Komm zu uns und

gh schwarz logo white

Fühl dich wohl

Geschichte

Die Geschichte des Almgasthofes begann schon Ende des 18. Jahrhunderts, als die Familie Schwarz zum Viehhüten auf den Hongar kam. Das damalige Wohnhaus befand sich unterhalb des jetzigen Gasthauses. Die Haupteinkünfte der Familie wurden aus der Landwirtschaft bezogen. Die ersten Schritte in Richtung Gasthaus waren getan, als Theresia Schwarz eine Flaschenbierhandlung eröffnete.

Das Haus befand sich auf dem Weg von Gmunden nach Vöcklabruck und bot eine Einkehrmöglichkeit für die Bauern und Reisenden.

  • almgasthof geschichte 01
  • almgasthof geschichte 02

Im Juli 1957 errichteten die Eltern der derzeitigen Besitzer, Josef und Lini Schwarz, eine Jausenstation am jetzigen Gasthausstandort. Das gesamte Baumaterial wurde damals mit einem Pferdefuhrwerk von der Ortschaft Reindlmühl auf den Hongar gebracht. 1969 wurde eine Straße vom Fuße des Hongars bis zum Skiliftparkplatz erbaut, 1981 eine Stromleitung errichtet. Ein Jahr später wurde eine Telefonleitung verlegt und eine Schotterstraße angelegt.

Die jetzigen Besitzer, Herbert und Helga Schwarz, übernahmen den Almgasthof im Jahr 1999. Sie bauten im Jahr 2000 das Gasthaus um und erweiterten es um ein Stüberl. Auch wurde in diesem Jahr die Schotterstraße saniert und asphaltiert.

LASS ES DIRDemoSCHMECKEN
    • WO SIND WIR

      Almgasthof Schwarz
      Kasten 32, 4861 Aurach

      T: +43 7662 - 2012
      M: +43 680 - 12 45 604
      M: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    • Folge uns

      Almgasthof @facebook